3. Lauf des Duisburger Zeitfahr-Cup in Raesfeld über 30,5 km

Beim 3. Lauf des Duisburger Zeitfahr-Cup in Raesfeld schauten wir Harry Hinterlang einmal über die Schulter eines Zeitfahrrennens. Wir waren von dem Starterfeld von 73 Fahrern sehr verblüfft. Selbst aus den Niederlanden waren viele Fahrer gekommen. Auch Christian Arndt versuchte sich mit seinem Hobel einmal, den Profis Paroli zu bieten. Er schaffte einen 34er Schnitt, zum Vergleich fuhr Harry Hinterlang auf seiner Zeitfahrmaschine bei sehr schlechten Windverhältnissen einen 38er Schnitt. Eine tolle Veranstaltung! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0